»Wir machen mehr als Film! Filmemachen heißt, die Welt verstehen lernen, Gemeinsamkeiten entwickeln und erleben, Verantwortungen übernehmen.«

Stefan Ruf, JFK

Erfahrungen

Seit 2004 realisieren wir Filmprojekte mit jungen Menschen, seit 2012 unter dem offiziellen Label Jugendfilmkollektiv Ahrens/Ruf ***.
In unserem Fokus nutzen wir Film als Medium, um Ideen zu transportieren, gemeinsam an Themen zu arbeiten und diese auszudrücken. Die TeilnehmerInnen unserer Projekte lernen mit dem Filmemachen den Gebrauch und die Wirkung einer neuen Sprache, die sie aus der reinen Konsumhaltung in Bezug auf Medien befreit.
Das Kollektiv hat im Laufe der Jahre diverse, meist über einen längeren Zeitraum angesetzte Projekte auf Bundesebene und in internationalen und interkulturellen Kontexten realisiert.

JFK sehen!

Logo of Youtube

Projekte

BERLIN/BABEL
Ein Filmprojekt mit Jugendlichen in 5 Bezirken Berlins, für die die RAA (regionale Arbeitsstellen für Ausländerfragen) in Kooperation mit der GfbM (Gesellschaft für berufsbildende Maßnahme).
MOSKAU/BERLIN
Ein Filmprojekt mit Jugendlichen aus Hellersdorf und Moskau, gefördert von der BOSCH Stiftung und dem Auswärtigen Amt.
KIEZ-MONATSSCHAU
Ein Jugendfilmprojekt für junge Menschen mit Migrationshintergrund für das Ballhaus Naunynstraße.
FIAM
Ein Jugendfilmprojekt der DAA in Lüneburg gefördert von VERDI.
YOUNG ENERGIES
Die TOURING REPORTER ein Jugendfilmprojekt für das Ministerium für Verkehr-Bau- und Stadtentwicklung.